Über Marion Lockert

Mein Weg

Ich bin 1958 in Hannover als Marion Voigt geboren.
Und ich war eine, die als Kind “altklug” genannt wurde. Dass das eine genau richtige Beschreibung war, habe ich erst viel später begriffen… ; -)

Die Basis

Menschen interessierten mich schon immer. Daher begann mein Berufsweg klassisch

  • Lehramtsstudium der germanistischen Linguistik und Literatur, Soziologie, Psychologie, Philosophie, Pädagogik
  • Referendariat und Abschluss als Assessorin des Lehramts für Gymnasien
  • von da 1988 direkt in die Selbständigkeit als Trainerin in der Erwachsenenbildung.

Nach ein paar Jahren, ich arbeitete nunmehr intensiv für Unternehmen in Kommunikations- und Managementtrainings und vor allem Mitarbeiterführung  und Teamentwicklung, hielt Kurse in Körpersprache und Kreativität , wollte ich mehr: Mehr über Menschen wissen und über mich – eine Weiterentwicklung, beruflich und persönlich.

Die Erweiterung

1992 begann ich daher bei Wolfgang Lenk in Berlin meine erste NLP-Ausbildung schloss sie 1998 als

  • NLP-Lehrtrainerin / Lehrcoach DVNLP ab.
  • Die NLP-Seminare bei Robert Dilts und Robert McDonald führten mich vom Kopf zum Fühlen und deutliche Schritte zur Ganzheitlichkeit. Und die Fortbildungen in
  • TransaktionsAnalyse
  • Spiral Dynamics
  • Open Space
  • Kinesiologie
  • Klopftechniken
  • Rückführungen
  • Energiearbeit mit Matrix Transformation
  • BSFF
  • Timeline Arbeit
  • Körperzentrierte Herzensarbeit nach Safi Nidiaye
  • und zur Heilpraktikerin beschr. a.d. Gebiet der Psychotherapie

haben sich wunderbar eingefügt.

Die Hinwendung

Das Jahr 1995 brachte Entscheidendes, denn nun folgte mein “Coming-In”:

  • Mein erster Reikigrad (der mich später zur Reiki-Meisterin/Lehrerin machte)
  • die erste Begegnung mit der Systemischen Aufstellungsarbeit und Lehrern wie Doris Schneider, Bert Hellinger, Gunthard Weber, Matthias Varga von Kibéd, die mich zur anerkannten Lehrtherapeutin/Lehrtrainerin für Systemaufstellungen und im Bereich Business-Aufstellungen / OrganisationsAufstellungen zum Infosyon Master Professional brachten, und
  • die Kenntnis der Archetypen der Seele nach Dr. Varda Hasselmann und Frank Schmolke, die mich seit dem intensivst begleitet.

All das hat mich geprägt, mir einen Zugang zu den Welten der Seele, eine erweiterte und – wie ich meine – komplexere und reifere Sicht auf die Welten der Menschen ermöglicht.

Das “Coming-out”

Lange sah ich meine Arbeit, das Wirken im Business einerseits und die Hinwendung zum Ganzen, meine Spiritualität andererseits, als Tanz in zwei Welten. Seit 2009, meiner ersten persönlichen Begegnung mit Dr. Varda Hasselmann und Frank Schmolke, folgte nun mein “Coming-Out” und ich zeige mich mit meiner Haltung offener und begann stärker, auch beruflich beides zusammenzuführen.

Als große Unterstützung und auch mit Stolz empfinde ich, dass Varda Hasselmann und Frank Schmolke mich als Matrixaufstellerin empfehlen und ich mit Varda Hasselmann im Archetypencoaching zusammenarbeite.

Die neueste Entwicklung ist – und das empfinde ich als mutigen Schritt – , mich auch mit meiner Medialität zu zeigen. Das Handwerk der Medialen Beratung habe ich in vielen Jahren bei verschiedenen Meisterinnen dieses Handwerks gelernt. Großer Dank gebührt dabei Dr. Varda Hasselmann, Linde Hasselmann und Nishanto Schäfer, meiner Übungsgruppe “Club Medial” und Bernhard S. Laukamp als meinem Sparringspartner.

Auch das Schreiben gewinnt Raum, z.B. mit Artikeln über Archetypen-Coaching und verschiedenen Buchprojekten. Ich initiierte verschiedene Gruppen, unter anderem den “Forschungskreis Spiritualität: Archetypen im Business”. Seit Anfang 2017 agiert die Forsche Gruppe “Führung & Spiritualität”, in der Führungskräfte und Geschäftsleitende sich vertieft diesem Thema widmen und neue Wege gehen.

Als meine Aufgabe verstehe ich es, Menschen ihre Vieldimensionalität begreifbar zu machen, heilend und aufbauend zu vermitteln, dass sie als Energiewesen stets mit allem verbunden sind. Und ich bin glücklich, wenn auch Sie verstehen und fühlen, wie wunderbar und “richtig” Sie sind.

Meine archetypische Matrix ist 5 7/1 3 4 7 1/7 5/3 Weg 7 – das heißt ich bin eine Weise Alte Seele auf der 3. Stufe. Da hatten also meine Eltern ganz Recht… : -)

Was andere Über Marion Lockert sagen:

Marion Lockert, Leiterin des MLI, genießt Renommee weit über Deutschland hinaus. In über 29 Jahren lernten zigtausend Teilnehmer in Seminaren, Ausbildungen und Coachings Marion Lockerts profundes Wissen, pädagogisches Knowhow, Humor und Bodenständigkeit und ihre ausgeprägte Intuition und Einfühlung schätzen.

Und hier einige Teilnehmerstimmen
und noch welche….