Aufstellen

Systemische Aufstellungen

Bestimmt haben Sie schon Einiges von Aufstellungen gehört, vielleicht hat jemand aus dem Bekanntenkreis teilgenommen, oder Sie selbst haben schon Erfahrung mit dieser merkwürdigen Methode gesammelt.

Worauf wirken systemische Aufstellungen hin? „Ohne Wurzel keine Flügel“ – dieser oft zitierte Satz der Kollegin Sneh erklärt, dass sich unsere Kraft erst dann ganz in uns entfaltet, wenn wir unsere kulturellen, familiären und innerpersonalen Wurzeln bejahen und annehmen.

Aufstellungen im MLI

Mit Aufstellungen lassen sich also familiäre, persönliche und berufliche Fragen klären. Deswegen sprechen wir im MLI nicht von „Familienstellen“, sondern allgemeiner von Lösungsaufstellungen. Wir bieten sie in verschiedenen Formen an:

  • als Gruppenseminar LösungsAufstellungen – immer ein besonderes Erlebnis. Auch wenn Sie „nur“ teilnehmen, ohne ein eigene Thema zu bearbeiten.
  • Einzel-Aufstellungen sind für manche Themen-Aspekte ebenso hilfreich.
  • Und die Spirituellen Aufstellungen / archetypischen MatrixAufstellungen arbeiten mit dem energetischen Muster Ihrer Seele, sind also mehr Aufstellungen Ihres Inneren und denken die Dimension des Spirituellen mit.
  • Hinweis: Alle diese Veranstaltungen sind als psychotherapeutisches Angebot von der MwSt. befreit.

Für den Business-Bereich legen wir die

Übrigens bieten wir für Unternehmen und Institutionen auch OrganisationsAufstellungen / BusinessAufstellungen an, bei denen Fragestellungen aus dem Unternehmenskontext beleuchtet werden. Hier gibt es „Erkundungsaufstellungen“, die die Ursachen und Zusammenhänge der Probleme aufdecken, oder Lösungen und Ausblicke. Zum Beispiel für Teams, Projekte, unternehmensrelevante Entscheidungen, Konflikte, Fusionen oder Personalauswahl – die Anlässe sind vielfältig und werden jeweils individuell vorbereitet und durchgeführt.  Mehr darüber finden Sie auf www.mli-business.de

Wie gehen Aufstellungen vor sich?

Zu einem Seminar „Familienaufstellungen“ kommen Sie in der Regel allein. Möglich ist auch die Begleitung einer vertrauten Person. Familienmitglieder oder Partner sind ebenso herzlich willkommen: Das Seminar, gemeinsam erlebt, fördert gegenseitiges Verständnis und vertieft Ihre Verbindung zueinander.

Und dann? Wenn die Reihe an Ihnen ist, führen wir zunächst vor der Gruppe ein Gespräch zum Herausarbeiten Ihres Anliegens. Haben wir den Kern ihrer Fragestellung fokussiert, schlage ich Ihnen die aus systemischer Sicht dafür relevanten Personen und/oder Elemente vor. Danach wählen Sie Seminarteilnehmer als Repräsentanten für diese und platzieren sie so im Raum, wie es Ihrem Gefühl der Beziehungen zueinander entspricht.

Nachdem die Stellvertreter ihre Emotionen und Bezüge beschrieben haben, wird die Konstellation so lange verändert, bis wir zum Kern der Verstrickung vorgedrungen sind und dann als Lösung ein möglichst harmonisches Schlussbild entsteht.

Worum es eigentlich geht

Die Beschreibung der Vorgehensweise kann nicht annähernd wiedergeben, was durch eine Aufstellung innerlich passiert: Was die Menschen dabei so heilsam berührt, ist die plötzlich erkennbare und überraschend eigene Logik der Beziehungen. Sie enthüllt, was hinter allen Emotionen und Verstrickungen steht. Dieses neue Verständnis versöhnt, macht den Verstand klar und das Herz weit.

Inneres Wachstum

Das gefundene Lösungsbild und das Annehmen dessen, was sich auf tieferen Ebenen zeigt, wirkt unbewusst weiter als eine neue und stärkende Verbundenheit mit unseren Wurzeln. So erwachsen neue Perspektiven und große Kraft, um unsere Entwicklung zu gestalten und Ziele zu erreichen. Die Aufstellungsarbeit empfinden Viele wie eine Lebensschule, die Motive und Facetten des Daseins in neuem Licht zeigt. Das Zuschauen und Repräsentieren in den Aufstellungen der Anderen lässt Sie leichten Zugang finden – ein besonderes Erlebnis, das Impulse gibt. Also bereichert Sie das Seminar auch als „Stellvertreter*in“ ohne eine eigene Aufstellung. (Deshalb kommen auch immer wieder Teilnehmende „einfach nur so“ – um in diese besondere Atmosphäre einzutauchen.

Warum das Aufstellen funktioniert, ist noch immer nicht genau erschlossen, obwohl die Quantenphysik dafür schon interessante Hypothesen geliefert hat. Dass es funktioniert, haben mittlerweile diverse wissenschaftliche Studien und Doktorarbeiten evaluiert und bewiesen.

Trotzdem bleibt ein Zauber – wer die Aufstellungsarbeit erlebt hat, weiß wovon wir sprechen!

Aufstellungen bei Marion Lockert

Aufstellungen anzuleiten hat viel zu tun mit Kompetenz, Erfahrung und einer liebevollen „absichtslosen“ inneren Haltung. Marion Lockert ist dieser Methode seit 1995 verbunden und mehrfach zertifiziert, auch als Ausbilderin und Lehrtherapeutin.

Ihr ist es wichtig, dass sich Menschen warm aufgehoben fühlen. Sie hält einen sicheren Rahmen, verbindet Empathie mit Klarheit. Und Marion Lockerts Intuition ermöglicht eine Vielschichtigkeit, die heilsame Impulse für tiefe Prozesse gibt.